erste Mittagspause

Mittag haben wir hier jetzt schon, aber ich sitze noch im Büro, während meine Kollegin nebenan in der Küche futtert. Es könnte ja jemand anrufen, und da muss immer jemand am Telefon sein. Ich weiß nicht mal, wie lang eigentlich meine Mittagspause ist… ich könnte auch irgendwo um die Ecke in einem Cafe oder Restaurant speisen, aber hier ist ein ziemlich teures Pflaster, also bring ich lieber was von zu Hause mit.

Andrej und mir geht’s übrigens prima. Ich bin ziemlich verliebt, ab und zu nervt vielleicht auch mal was oder man(u) hat mal was zu nörgeln, soll ja vorkommen. Jetzt, wo es Frühling wird, haben wir vor, hin und wieder was zu unternehmen. Das ist zwar auf der einen Seite stressig, weil ich ja schon in der Woche immer lange zur Arbeit und nach Hause fahren muss, aber andererseits gibt es so schöne Ecken hier und ich kenne Moskau fast besser als Andrej – da, finde ich, sollten wir nicht das ganze Wochenende in unserem Nest hocken, obwohl das auch mal ganz gemütlich und erholsam sein kann. Habe heute noch dazu einen Tipp gekriegt, welche Gemeinde einen Besuch wert wäre, denn ich bin immer noch nicht fündig geworden, ich suche aber auch nicht so intensiv – 1. wegen der Fahrerei, 2. gehen wir ja manchmal in eine orthodoxe Kirche. Dieser Sonntag wird also hoffentlich ein angenehmer Ausflugstag, zumal Montag ja Feiertag ist… langes Wochenendeee…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: