IKEA – entdecke die Möglichkeiten

Es ist soweit, das Wochenende rückt in unmittelbare Nähe, ja es ist fast zum Greifen nah, nur noch ein paar wenige… – doch was ist das? Oh nein, noch ein ganzer Arbeitstag… naja, aber immerhin ist es ein Freitag, der Chef ist wieder irgendwo im Süden Russlands unterwegs, und im Büro ist alles ruhig.

Heute sind Andrej und ich zusammen mit dem Auto nach Moskau gefahren, das hat mich zwar um meinen alltäglichen Bus-Schlummer gebracht, aber uns ein zusätzliches Stündchen morgendlicher Zweisamkeit beschert, und die ist mir doch viel mehr wert als ein bisschen unruhiges Vor-sich-hin-Gedöse. Hab an der Metro-Station eine sogenannte Pomelo gekauft, angeblich eine Mischung aus Apfelsine und Pampelmuse (oder Orange und Grapefruit, wie es auf andersdeutsch heißt). Das Ding ist nicht ganz so groß wie ein Fußball und blassgelb, wie sich herausstellte, nachdem ich das orangefarbene Netz und die dunkelgelbe Folie abgemacht hatte. Na egal, gegessen wird’s trotzdem.

Ich freu mich schon auf heute Abend – natürlich am meisten auf meinen Liebsten, aber auch darauf, dass wir auf dem Heimweg wieder bei IKEA Halt machen. Es ist so praktisch, dass letzten November eins an unserer Heimfahrtstrecke von Moskau-Süd (wo meine Schwiegereltern wohnen und unsere Datscha sich befindet), denn die anderen beiden Moskauer IKEAs liegen für uns sehr ungünstig. Außerdem gibt’s im neuen IKEA die besten Hotdogs und Pizzabaguettes, welche uns ab und an zu einem Abstecher zu IKEA verleiten, auch wenn wir keine Möbel, sonstiges Inventar oder schwedisches Bier kaufen wollen. Letzteres ist übrigens die bisher beste Alternative zu russischen oder in Russland gebrauten westlichen Biersorten – Andrej meint, die mischen in die in Russland abgefüllten Biere irgendwas rein, was ihm nicht bekommt. Mir schmeckt es auch nicht so richtig. Das IKEA-Bier mögen wir beide. Da das mit 1 Euro für 0,5 l nicht sooo billig ist, genießen wir in Maßen (nicht mit ss), aber demnächst kommt ja viel Fußball im Fernsehen – zumindest hieß es, dass hier die Spiele übertragen werden, obwohl Russland bei der WM ja nicht dabei ist, also sollten wir mal wieder ein bisschen Bier anschaffen. Passt gut zu den Laugenbrezeln, die mein Liebster mit Begeisterung und großen Talent bäckt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: