ein wenig neidisch

Während ich hier im Büro hocke, den ganzen Tag die Hektik vom Chef und das Besetzt-Getute von unserem Fax ertrage und wegen dem blöden Haus direkt hinter meinem Fenster fast nichts von der Frühlingssonne mitkriege, die sich auch von der Regen- und Schneeprognose der vorigen Woche nicht hat abschrecken lassen, sitzt mein Liebster mit seinem Papa auf der Datscha… na eigentlich sitzt er da nicht, sondern buddelt ein wenig herum und guckt, wie er das schon vorhandene Holzhaus so verschiebt, das er auf dessen derzeitgem Standort ein neues, winterfestes bauen kann… aber trotzdem. Ich würde heute auch lieber buddeln als im Büro herumzuhängen.

Morgen hab ich übrigens mein einjähriges Dienstjubiläum hier, fällt mir gerade ein. Aber zum Kuchenbacken hab ich gerade keine Zeit 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: