Oligarchenlotto

Kaum ist ein wenig Gras über den Fall der Ölfirma „Jukos“ und die Verurteilung ihres Chefs Michail Chodorkovskij wegen angeblichen Betrugs und Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe gewachsen, könnte nun in ähnlicher Weise mit der Ölfirma „Russneft“ und ihrem Chef Michail Guzerijev verfahren werden. Dabei hatte sich letzterer anders als Khodorkovskij auf Druck von oben (und in Gedenken an das Schicksal von Jukos) zähneknirschend bereit erklärt, sein Unternehmen weit unter Wert zunächst an einen der kremltreuen Oligarchen, den Chef des Aliuminium-Konzerns „Rus-Al“ Oleg Deripaska zu verkaufen, der es gerüchteweise anschließend an den staatlichen Ölkonzern „Rosneft“ abtreten sollte. Dazu wird es nun offensichtlich – zumindest in dieser Form – nicht mehr kommen, man wird wohl andere, womöglich billigere Wege finden, sich „Russneft“ unter den Nagel zu reißen. Das Oligarchenlotto geht weiter – hier sind noch ein paar Kandidaten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: