Dass ich das noch erlebe…

Der heutige Tag brachte gleich zwei erfreuliche Ereignisse, auf die ich lange gewartet habe:

1. Ich habe meinen Pass wieder samt Arbeitsvisum, das mir die Registrierungskammer der Stadt Moskau nun freundlicherweise in ein Mehrfachvisum umregistriert hat. Halleluja! Ich darf also jetzt wieder unbesorgt umhergehen und muss nicht befürchten, dass ausgerechnet dann, wenn mein Pass  (2 Monate lang!!!) irgendwo herumliegt, jemand nach meinen Papieren fragt. Außerdem kann ich wieder raus aus Russland, wenn ich das kurzfristig mal wollen oder müssen sollte. Auch sehr beruhigend.

2. Mein ehemaliger Chef hat mir endlich meine Übersetzungsarbeiten bezahlt, die ich im August und September in meiner Freizeit für ihn erledigt habe, weil er noch keinen Ersatz für mich gefunden hat, und da kam ein recht ordentliches Sümmchen zusammen. Manchmal nervt mich zwar dieser zusätzliche Kram, wenn ich abends oder am Wochenende eine sms kriege und mich an den Computer setzen muss, obwohl ich müde bin und keine Lust habe, aber andererseits ist es ein prima Zusatz-Verdienst, besonders, wenn er endlich ausgezahlt wird.

 yeah.jpg

Da gönnen wir uns doch heute Abend glatt einen Besuch im Il Patio…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: