heißes Pflaster

Am Donnerstagvormittag ist einer der angesagtesten Moskauer Clubs, das sogenannte „Diagiliev Project“ abgebrannt. Krone.at schreibt:

Das „Diaghilev“ ist einer der beliebtesten Clubs der neuen Schicht wohlhabender Russen. Eine Tischreservierung kostet dort bis zu tausend Dollar.

So ganz stimmt das nicht – eine Tischreservierung bekommt man da gerade mal ab tausend Dollar. Entschuldigung, bekam müsste es richtig heißen. Jetzt gibt es also einen Vergnügungstempel weniger. Nicht, dass ich das besonders traurig fände – ich bin eh kein Clubgänger und außerdem nicht schönreich, und da der Brand tagsüber ausbrach, kam zum Glück niemand ums Leben. Schade ist es allenfalls um das Gebäude – wieder ein Stück historisches Moskau weniger. Böse Zungen behaupten übrigens, dass das Haus nur deshalb total ausgebrannt ist, weil die Feuerwehrleute nicht reinkamen. Die Gesichtskontrolle war wohl zu streng… 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: