Heiß isses…

… seit Samstag und endlich nicht mehr so nass wie in den letzten zwei Monaten: an mindestens vier Tagen pro Woche goss es drei bis fünf Mal pro Tag wie aus Kannen. Teile unseres Grundstücks standen mal wieder unter Wasser, weshalb auch die Arbeit am Fundament für unser Häuschen irgendwie nicht vorwärts geht. Außerdem wurden die Erdbeeren zwar knallerot, aber überhaupt nicht süß, weil die Sonne fehlte – und jetzt, wo die endlich brutzelt, gibt es schon kaum noch Erdbeeren… dafür blühen unsere Rosen wie verrückt. Man kann eben nicht alles haben.

Ich mecker auch gar nicht über die Hitze (32 Grad, keine Klimaanlage im Büro, die Hände sind ewig klebrig), weil das sowieso nicht von langer Dauer ist – es hängt schon wieder eine dicke Wolkendecke über Moskau, die Luft ist schmutzig, schwül und drückend, und Regen wäre jetzt eigentlich sehr willkommen, aber bitte nicht wieder tagelang…

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ähm, hüstel:
    „Ruhrgebiet (BO/DO/E/GE/HA/HAM/HER/MH/
    OB/RE/SG/W)
    Do: wolkenreich, gel. Regen, 15°C “
    Quelle ARD
    Voll cool!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: