Südossetien

Nein, zum Konflikt an sich möchte ich mich nicht auslassen, erst recht nicht zur Frage: Wer ist schuld, wer hat recht. Ich möchte allerdings davor warnen, der Versuchung nachzugeben, alles das zu glauben, was uns gerade das Fernsehen weismachen will, und allein daraus Rückschlüsse zu ziehen. Eine eindeutige Antwort nach dem Schema „schwarz oder weiß“ gibt es nicht, auch wenn uns die Medien das manchmal vorgaukeln und wir uns auch leichter tun würden, wenn wir wüssten: Ha, die waren’s!

Ich weiß nicht, welche Interessen Russland mit seiner Anerkennung der nach Selbständigkeit strebenden georgischen Gebiete Südossetien und Abchasien verfolgt. Als es um Serbien und Kosovo ging, waren allerdings die USA und die EU auch recht schnell mit der Anerkennung der Unabhängigkeit, nur Russland war dagegen – und natürlich Serbien. Was ist in Georgien jetzt anders? In Georgien verfolgt auch Amerika gewisse Ziele, welche auch immer das sein mögen… und Georgien ist ja schließlich eine „junge Demokratie“, die man gegen das diktatorische und aggressive Russland schützen muss. Nuuuuuun… ich würde mal behaupten, dass Saakashwili ein mindestens genau so lupenreiner Demokrat ist wie Herr Putin, aber das ist ein anderes Thema.

In der Süddeutschen Zeitung gab es diese Woche mal einen Artikel, in dem die tatsächlich Betroffenen des Konfliktes, Menschen aus Südossetien, zu Wort kommen. Und sie schildern zum Teil ganze andere Beobachtungen als die, die man in Deutschland in den Nachrichten hörte. Lesenswert. Vielen Dank an ferdystschenko fürs Scannen.

Teil 1 Teil 2 Teil 3

Advertisements

2 Antworten

  1. ich nehme auch in den hiesigen medien eine ziemlich einseitige berichterstattung wahr. und ärgere mich darüber. das alles basiert wohl auf dem einfachen mechanismus usa = gut, russland = böse, der offenbar noch immer in vielen hirnen steckt, ganz ungeachtet der vorkommnisse insbesondere in den letzten – sagen wir mal: 10 jahren.

  2. Und der Film,der wohl keinen „Goldenen Bären, Löwen oder Hamster“ bekommen wird, heißt:
    Guter Moslem, schlechter Moslem.
    Destabililsieren eher Unterbeschäftigte in ihren Betpausen Jugoslawien oder Russland: GUT.
    da Saudi- Arabien finanziert.
    Die sind sowieso gut, wg. Öl.
    Baut die Gemeinde allerdings eine Moschee in
    Kölle am Rhein: Panik bei solchen, die (s.o.) noch jubelten.
    Crazy people everywhere.
    Oder: Watt willste machen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: