Schwach geworden

Von wegen Schokoladenverzicht auf unbestimmte Zeit. Wer konnte auch ahnen, dass in einem unserer beiden Stammsupermärkte meine absoluten Lieblingsleckerli als Sonderangebot herumliegen? „Herzen, Sterne, Brezeln“ … ich dachte ja, die Gefahr war nach unserer letzten Heimatvisite im Dezember gebannt, da hatten wir zwei Kisten HSB mitgebracht – die deutschen Weihnachtsspezialitäten wie Spekulatius, Dominosteine und eben Lebkuchen gibt es hier nämlich nicht, und bis Weihnachten ist es ja nun auch wieder ein Weilchen hin. Aber da hier auch keiner weiß, dass das Weihnachtsspezialitäten sind, hat man der HSB-Verpackung einen hübschen, frühlingshaften Anstrich verpasst (ist ja schließlich bald Frauentag hier) – ich hab sie natürlich trotzdem gleich erkannt, die große Palette mitten im Mittelgang direkt gegenüber dem WodkaSpirituosenregal war ja auch nicht zu übersehen. Leider. Ich hoffe, beim nächsten Supermarktbesuch sind die Dinger ausverkauft. Oder wir fahren in den anderen. Denn dieser Versuchung kann ich nicht widerstehen.

Advertisements

2 Antworten

  1. Mir geht es ähnlich, ich nehme mir immer vor, keine Schokolade mehr zu kaufen und dann….
    … bringt spätestens der Spanier ne leckere Schoki mit in die Uni ;( – Also muss ich wirklich bald anfangen zu joggen, is aber soooo kalt ;(

  2. Na komm, heute waren +6 Grad! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: