Eigene Erdbeeren…

… schmecken immer noch am besten. Die sind vielleicht nicht so riesig wie die, welche es jetzt an den Erdbeerhäuschen gibt, die der „Sovhoz imeni Lenina“ aufgestellt hat, der nach Lenin benannte Landwirtschaftsbetriebes unseres Verwaltungsbezirks jenseits der Moskauer Stadtgrenze. Aber dafür kosten sie auch nix (die vier Pflänzchen, die ich vor zwei Jahren kaufte und auf das einzig vorhandene Beet im Garten setzte, sind mittlerweile ein kleiner Erdbeerdschungel geworden), sie sind ohne jeglichen Kunstdünger gewachsen, und sie haben die ein Aroma, das haut einen schier aus den Latschen. Und es weckt Erinnerungen an Kindheit und Opas Garten und die weltbeste Erdbeertorte, natürlich von Oma… und das Allertollste: Erdbeeren darf ich ja nun wirklich essen, zwar nicht gezuckert und erst recht nicht in einer Torte, aber wie gesagt: Dieser Geschmack braucht auch gar keine Nachhilfe.

Advertisements

5 Antworten

  1. Oh, schön von Dir zu lesen. Das ist lustig, weil ich hab gerade heute Deinen Blog weiterempfohlen an eine Freundin, die noch etwas netten Blog-Lesestoff für die langweiligen Stunden in der Arbeit während des Sommers sucht und dabei an Dich gedacht und gedacht, wann man wohl wieder etwas von Euch liest. Gedankenübertragung. 😆

  2. Danke für die Empfehlung… und Gruß nach Minga.

  3. Und ich habe mich gerade von Anskus Blog hierhergeklickt und habe gerade das Gefühl, wir sind vor Uuurzeiten (2004?) mal zufällig gemeinsam mit Superfast von Rostock nach Hanko gefahren. Kann das sein?

  4. Karen, herzlich willkommen – ich bin von Rostock aus nie mit Superfast irgendwohin gefahren und war zu meinem allergrößten Bedauern auch noch nie in Skandinavien (wird nachgeholt, ich schwör’s), aber die Welt ist klein, wer weiß, wo wir uns schon mal über den Weg gelaufen sind…

  5. Oh, schade, das kam mir nämlich alles so bekannt vor, was du da unter „Ich bin’s mal wieder“ schreibst. Und es war auf jeden Fall jemand, der nicht nur nach Finnland reiste, sondern auch auf der Weiterreise nach Russland war. Na, wer weiss…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: