Hello again.

Der eine oder andere wird es sich schon gedacht haben: Der angekündigte Umzug war quasi der Auszug aus Ägypten Russland und ist mittlerweile anderthalb Jahre her. Ungefähr so lange war ich auch nicht mehr im Blog aktiv (musste grad eben erst mal mein Passwort zurücksetzen lassen und mich im neuen Dashboard zurechtfinden), aber Kommentare kommen ja per Mail ins Postfach. Mich erstaunt, dass immer noch Leser hierher finden und nach so langer Zeit noch um eine Fortsetzung bitten. Ich hab damit nicht gerechnet, hätte aber nun nach der langen Pause endlich wieder Zeit und auch Lust zum Schreiben, und zu Russland fällt mir auch immer (noch) was ein. Verbindung dorthin habe ich natürlich immer noch – durch einen Teil der Familie, Freunde, ehemalige Kollegen, nicht zuletzt auch viele Erinnerungen und ein gutes Stück meines Lebens, das man ja nicht einfach so abhaken oder von sich loslösen kann. Die große Frage ist nur: Macht das noch Sinn, wenn ich nicht mehr vor Ort bin? Will das überhaupt wer lesen, wenn der Eindruck nun quasi von außen kommt und nicht mehr Live-Reportage der täglichen Freuden und Ärgernisse im Land selbst ist?

Alternativ könnte ich aus einer anderen europäischen Hauptstadt berichten… oder einfach die Klappe halten und den/das Blog hier endlich schließen. Da hätte ich jetzt gern mal eine Meinung gehört. Oder zwei oder viele.

Advertisements